Der Überraschungserfolg

Wanderjahre eines Wellenreiters

Der autobiografische Reise-Abenteuer-Surf-Liebes-Kult-Roman von Andreas Brendt

Lesenswert

Lasst die Chinakinder zu Wort kommen!

Ein beeindruckendes Portrait der »jungen Wilden« im Reich der Mitte

Auf dem Fahrrad nach Westafrika

Ein Coffee to go in Togo

Die längste Kaffeepause aller Zeiten

USA  

Erleben Sie New York City und die schönsten Ziele der Neuenglandstaaten

Routenreiseführer USA – Neuengland

New York City

Mitten in den Kern des Big Apple

Unser Stadtknigge für die US-Ostküsten-Metropole

Unsere Autoren im CONBOOK Magazin

Verschiedene Beiträge

Ein Brauch mit Pünktlichkeitsgarantie: Die siesta

Ich bin Frühaufsteher. Überwiegend unfreiwillig. Täglich jagt mich die Arbeit, der Hund, die beginnende senile Bettflucht oder schlicht die daraus entstandene Gewohnheit aus den Daunen. Als Resultat gehe ich auch oft früh ins Bett. Manchmal sogar schon zur gleichen Zeit, wie hier manche Restaurants für die Abendkundschaft erst die Türen öffnen. Mein Biorhythmus ist alles andere als spanisch. Ich bezeichne ihn gerne als global, denke ich doch auch noch immer in unterschiedlichen Zeitzonen, wie ich auch noch immer Preise in unterschiedliche Währungen umrechne, D-Mark eingeschlossen.

(Anja Obst)

Katalanisch schwere Sprache?!

Auch wenn meine Freunde hier anderer Meinung sind, ich kann nach einem Jahr leider nur einen kleinen Fortschritt meiner Spanischkenntnisse feststellen. Ich schiebe es darauf, dass die Hauptsprache hier Katalanisch ist und ich dadurch nicht so nebenbei das ein oder andere neue Wort aufschnappen kann.

(Anja Obst)

Kaisas Heimspiele: Biathlon-WM in Finnland

Die »Bärenbucht« lädt ein. Nicht zum ersten Mal, bereits 1999 fanden im finnischen Kontiolahti Biathlon-Weltmeisterschaften statt. Nun ist der kleine Ort mit dem bezeichnenden Namen im nördlichen Karelien wieder Gastgeber der Weltelite im Schießskilaufen, wie es auf Finnisch heißt. Wer damals schon dabei war, wird sich an winterliche Temperaturen erinnern.

(Gudrun Söffker)

Typisch New York: Herumsitzen bei den Trumps

Unter den Promis, die in New York wohnen, ist Donald Trump längst nicht der berühmteste. Ebenso wenig ist er der reichste New Yorker. Aber für Bescheidenheit ist er nun auch wieder nicht bekannt – und das zeigt sich im Stadtbild.

(Petrina Engelke)

Aktuelles





Alle News ...

Aus der Presse

Im CONBOOK Magazin

Die Polizei, dein Freund und Helfer?!
Jedes Mal, wenn eine Darmerkrankung meines Hundes mich zur besten Tiefschlafzeit auf die Straßen zwingt, fährt eine Polizeistreife an mir vorbei. Egal, zu welcher Uhrzeit. Mittlerw [weiterlesen ...]


L’Hotel, Paris: Wo Oscar Wilde starb
Bis zum Schluss hat Oscar Wilde Humor bewiesen: »Ich sterbe über meine Verhältnisse«, soll der Autor kurz vor seinem Tod im Pariser Hotel d’Alsace gesagt haben. Und auch seine letz [weiterlesen ...]


Chinglish
Kleinere Rechtschreibfehler oder Ungenauigkeiten sind in unseren Breiten auf Verkehrsschildern und Werbetafeln eher selten - vielleicht ja auch, weil wir nicht darauf angewiesen si [weiterlesen ...]


»Bei meiner Auswanderung hätte ich mir so einen Ratgeber gewünscht«
Seit über 15 Jahren lebt Kai Blum bereits in den USA. Sein erfolgreicher Ratgeber »Alltag in Amerika« ist kürzlich in der vierten, komplett überarbeiteten Auflage erschienen. Im In [weiterlesen ...]

Beachtenswert

Chinakinder

Chinakinder

Moderne Rebellen in einer alten Welt

Ein Coffee to go in Togo

Ein Coffee to go in Togo

Ein Fahrrad, 26 Länder und jede Menge Kaffee

Route 66

Route 66

Neue Wege auf altem Asphalt