Johanna Links

Johanna Links

Johanna Links hat an der Freien Universität Berlin den interdisziplinären Diplomstudiengang Frankreichstudien absolviert, ein Semester mit dem DAAD in Rennes/Frankreich verbracht und anschließend für den französischen Verlag Actes Sud in Arles gearbeitet. Nach Stationen bei den Ullstein-Taschenbuchverlagen und Hoffmann und Campe in Hamburg ist sie jetzt Lektorin im Berliner Sachbuchverlag Ch. Links. Nebenher betreut sie Übersetzungen aus dem Französischen.

Bei CONBOOK veröffentlicht

Fettnäpfchenführer Frankreich

Fettnäpfchenführer Frankreich

C'est la vie - aber wie?

Interview

Vollständiger Name: Johanna Links

Geboren:1979 in Berlin, Prenzlauer Berg

Warum sind Sie Autor/in geworden?

Ich arbeite als Lektorin in einem Berliner Sachbuchverlag und im Bereich der französischen Literatur nebenher - da ist es wichtig, dass die Beschäftigung mit Texten von beiden Seiten betrieben wird - von innen und von außen!

Was empfinden Sie an Reisen als lohnenswert?

Fremde Kulturen, Begegnungen mit anderen Menschen, das Eintauchen in eine neue Welt machen das Leben für mich voll und reich. Es ist eine Erweiterung für alle Sinne, die inspiriert, beflügelt, beglückt und unendlich bereichert. Reisen ist Dasein, Wachsein, Verstehen und den Moment auskosten...

Welcher ist für Sie der schönste Platz der Welt?

Es gibt unendlich viele schöne Orte, viel zu viele; aber auf einem Küstenvorsprung in der Bretagne zu stehen, unter mir das tobende Meer, über mir die kreischenden Möwen und um mich herum blühendes Heidekraut - das ist Weite und ein Stück Unendlichkeit, die für den Moment glücklich macht!

An welcher Expedition hätten Sie gerne teilgenommen oder würden Sie gerne teilnehmen?

Ich reise lieber auf eigene Faust!

Welches kulturelle Missverständnis nagt immer noch an Ihnen?

Das gibt es nicht, aber die vielen, kleinen Unterschiede zwischen Franzosen und Deutschen sind am Ende doch groß genug, um Barrieren aufzubauen, die die gegenseitige Bereicherung ein wenig »hemmen«. Und das ist schade!

Haben Sie eine Erkenntnis, die Sie loswerden möchten?

Frankreich ist zu vielfältig, zu inspirierend, zu schön und zu besonders, um es nicht regelmäßig zu besuchen. Seit ich 16 bin, entdecke ich dieses Land immer wieder neu - über seine Sprache, seine Menschen, seine Landschaften - und es ist jedes Mal ein Genuss!

Wohin geht Ihre Reise in der Zukunft?

Es gibt noch keine konkreten Pläne, aber ein Traum wäre, Süd- und Mittelamerika mit viel Zeit im Gepäck zu bereisen!