Buch wurde in den Warenkorb gelegt.

Eifel

Eifel

In Wanderschuhen über brodelnde Erde - aber niemals mit roten Socken - ein Heimatbuch

Eine amüsante Neuentdeckung der Eifeler Kultur

Autor: Hubert vom Venn


April 2012 (2. Auflage)

Hardcover, 256 Seiten

ISBN: 978-3-934918-95-5

€ 11,95 [D], € 12,30 [A], SFr. 17,90* [CH]

Weiterempfehlen

Aus der Reihe »Heimatbücher«

  Alle Titel der Reihe

Hubert vom Venn

Eifel

In Wanderschuhen über brodelnde Erde - aber niemals mit roten Socken - ein Heimatbuch

Eine amüsante Neuentdeckung der Eifeler Kultur

Hubert vom Venn trat in 20 Jahren als Kabarettist rund 1.500-mal ausschließlich in der Eifel auf und bespielte somit fast jede Kommune, »die sich nicht schnell genug wehrte«. Man kann also behaupten, er kennt jeden Winkel dieser Landschaft tief im Westen. Allerdings: Hubert vom Venn hat die Eifel meist nur im Dunkeln erlebt, wenn Schneepflugfahrer und Milchtransporter ihre einsamen Bahnen zogen. Nun, da der Kabarettist, der nach eigenem Bekunden seine Zukunft hinter sich hat, etwas kürzergetreten ist, will er seine Eifel im Hellen erleben.

Also begibt sich vom Venn auf Erkundungstour, begleitet von zwei ehemaligen Ungläubigen, die nicht Thomas heißen, die aber wie der Autor früher ihre Heimat gern verleugneten: »Ich bin aus bei so zwischen Bonn und Koblenz.«

Machen Sie sich mit Hubert vom Venn und seinen Freunden auf den Weg und entdecken Sie einen Landstrich, der von Vulkanen, Mooren und verwinkelten Städtchen geprägt ist. Am Ende werden Sie den dreien zustimmen, die sich heute selbst als überzeugte, ja fast fanatische Eifler bezeichnen.

Reinlesen ...

Das sagt die Presse

»Ein unglaublicher Lesespaß«

(Michaela Gutowsky, Ela’s Büchertruhe, 14. Mai 2012)

»Mit Humor und Hingabe, mit Ironie und geschärftem Blick schlägt sich Hubert vom Venn querbeet durch die Eifel. Eine bunte Sammlung von Anekdoten, ein spaßorientierter Wanderführer, ein kulturelles Mehrgang-Menü.«

(Peter Stollenwerk, Eifeler Zeitung / Eifeler Nachrichten, 27. April 2012)

Hubert vom Venn

Hubert vom Venn

Hubert vom Venn war noch minderjährig, als er bei einer Tageszeitung die Ausbildung zum Journalisten begann. Er arbeitete sieben Jahre als Redakteur, ehe er über einen Job als Radio-Gagschreiber Kabarettist und später auch Theaterleiter wurde. Der Autor hat bisher 17 Romane, Krimis (u. a. Wer stirbt schon gern in Düsseldorf?) und Kurzgeschichten-Sammlungen über die Eifel geschrieben und betreibt neuerdings neben seinem Theater auch das Restaurant »Venn's Landhaus«. Seine ehemaligen Zeitungs- und Rundfunkkollegen wählten den Autor zum Bezirksvorsitzenden des Deutschen Journalisten-Verbands.