Fuck You XXXGeschenkboxen-SpecialNabel der Welt-Special

Buch wurde in den Warenkorb gelegt.

Selbstversuch Spanien

Selbstversuch Spanien

Was mir in 52 Wochen alles vor die Hörner geriet

Ein satirischer Streifzug durch die Skurrilitäten des spanischen Alltags

Autor: Andreas Drouve

Mit vielen Farbfotos


April 2012 (1. Auflage)

Broschur in Fadenheftung, 192 Seiten

ISBN: 978-3-934918-78-8

€ 14,95* [D], € 15,40* [A], SFr. 21,90* [CH]

Weiterempfehlen

Aus der Reihe »Literatur & Länder«

  Alle Titel der Reihe

Andreas Drouve

Selbstversuch Spanien

Was mir in 52 Wochen alles vor die Hörner geriet

Ein satirischer Streifzug durch die Skurrilitäten des spanischen Alltags

Stets mittendrin und mit einem Augenzwinkern, schreckt Andreas Drouve vor keinem Tabu zurück und ist niemandem verpflichtet, keinem Stierzuchtbetrieb, keiner Partei, keiner Fluglinie, nicht einmal dem guten Geschmack. Er singt einen Abgesang auf den spanischen Macho, überlistet die Gasgesellschaft, feiert mit Feuerläufern und Stelzentänzern, stößt als Jakobspilger-Souvenir auf das »Gummi des Wege« und gerät in die Tentakel absurdester Bürokratie. Über allem schwebt die Frage: Ist Spanien wirklich so anders?

Begleiten Sie Drouve einmal quer durch die Wirrungen seiner Wahlheimat und seien Sie dabei, wenn Spaniens Wirklichkeit die Klischees übertrifft. Manches wird Ihnen Spanisch vorkommen. Manches noch merkwürdiger.

 

Was als Online-Kolumne bereits eine große Fangemeinde fand und von Medienpartnern wie spiegel.de und geo.de begleitet wird, erscheint endlich als Buch: 52 Momentaufnahmen, satirisch verdichtete Essays, skurrile Geschichten und Reportagen.

Reinlesen ...

Das sagt die Presse

»Spitze und satirische Bemerkungen mitten aus dem Leben in Spanien - zu Bürokratie, Stierkampf, Flamenco und all den Aspekten, die Spanien einzigartig machen.«

(Juan Ramón García Ober, ECOS de España y Latinoamérica, September 2012)

»[Andreas Drouve] lässt den Amtsschimmel kräftig wiehern, ist politisch auch gerne mal unkorrekt, lästert über die spanischen Säulen Kirche, Staat und Folklore. Ein ganzes Jahr hat er Tagebuch geführt und in diesem Buch veröffentlicht, zusammen mit aussagekräftigen, witzigen oder absurden Fotos. [Dabei herausgekommen ist] dieses sehr unterhaltsame Buch eines ausgewiesenen Spanienkenners.«

(Oliver Farke, ¡anda! - Zeitschrift für Flamenco, August/September 2012)

»Gnadenlos und doch charmant. Ausgezeichnete Lektüre.«

(Ralph Schulze, SPANIEN LIVE, 29. Mai 2012)

Weitere Pressestimmen anzeigen ...

»Die Beobachtungen aus dem iberischen Alltag von Andreas Drouve klingen satirisch-provokant und spiegeln doch meist lediglich die reine Realität wider. Der Autor beschreibt Spanien aus einem kritisch-liebevollen Blickwinkel, den man nur als langjähriger Wahl-Spanier erlangt. Wir haben uns darin wiedergefunden und immer wieder köstlich amüsiert.«

(Alexander zur Linden, Wochenblatt der Kanarischen Inseln, April 2012)

Andreas Drouve

Andreas Drouve

Andreas Drouve, Jg. 1964, Dr. phil., hat annähernd 100 Bücher zu den Themen Reise und Kultur verfasst, darunter Standardwerke zum Jakobsweg, aber auch literarische Reisebegleiter u.a. zu Madrid und Bildbandtexte zu spanischsprachigen Ländern wie Ecuador, Venezuela, Mexiko, Bolivien und Peru. Mit dem "Selbstversuch Spanien" legt er das bisher bissigste und persönlichste Werk über seine Wahlheimat vor, in die es den gebürtigen Rheinländer Mitte der Neunziger Jahre verschlug.

Weitere Informationen

Blog zu Drouves Selbstversuch Spanien

www.selbstversuch-spanien.de

Andreas Drouve im Interview bei Domradio.de

Domradio.de interviewte unseren Autoren Andreas Drouve zu skurrilen Erlebnissen in seiner Wahlheimat Spanien und zu seinem satirischen Wochenbuch "Selbstversuch Spanien".