Bianca de Loryn

Bianca de Loryn stammt ursprünglich aus Nordrhein-Westfalen; ihre Lieblingsstadt in Deutschland ist allerdings München, wo sie ihr Volontariat bei einem Online-Computermagazin absolvierte. Seit 2006 lebt sie in Australien und arbeitet als Journalistin und Reiseberaterin in Cairns am Great Barrier Reef. Seit 2009 besitzt sie die doppelte Staatsbürgerschaft und hat das Abenteuer eines Hausbaus erfolgreich hinter sich gebracht.

Weitersagen

Bei CONBOOK erschienen

Interview

Vollständiger Name: Bianca de Loryn

Warum sind Sie Autor/in geworden?

Reiner Zufall. Ich hatte mich bei einer Zeitschrift als Übersetzerin beworben und beim Vorstellungsgespräch ein Stellenangebot als Volontärin bekommen. Seitdem bin ich Journalistin und habe es nie bereut.

Was empfinden Sie an Reisen als lohnenswert?

Kein Tag ist wie der andere, und nichts ist vorhersehbar. Auf Reisen kann man immer wieder Neues sehen und erleben, neue Menschen kennenlernen und neue Geschichten hören.

An welcher Expedition hätten Sie gerne teilgenommen oder würden Sie gerne teilnehmen?

Jede Reise kann eine Expedition sein, wenn man sie richtig angeht, ganz gleich, ob es sich um eine Woche Mallorca oder um eine mehrwöchige Allrad-Tour in die Wüsten West-Australiens handelt.

Welches kulturelle Missverständnis nagt immer noch an Ihnen?

Keines. Ich habe ein sehr schlechtes Gedächtnis, wenn es um unangenehme Dinge geht...:)

Haben Sie eine Erkenntnis, die Sie loswerden möchten?

Nehmen Sie sich Zeit zum Reisen. Reisen Sie langsam, machen Sie viele Pausen zum Sehen und Genießen. Essen Sie in einheimischen Restaurants (und lassen Sie mal Mac Donalds und Burger King links liegen) und sprechen Sie mit den Menschen, die Sie treffen. So werden Sie mehr schöne Fotos und mehr schöne Erinnerungen mit heimnehmen, als bei endlosen Fahrten über Highways und Autobahnen.

Wohin geht Ihre Reise in der Zukunft?

Es gibt so Vieles, das ich noch nicht gesehen habe. Die Liste könnte Bücher füllen. Vielleicht schreibe ich ja bald wieder eins?

Weitersagen

© istockphoto.com/Alan Tobey

News

14.3.2019

Das große »Liebe auf Japanisch«-Gewinnspiel auf der Leipziger Buchmesse

An unserem Stand in Halle 3, Stand F101 gibt es in dieses Jahr tolle Preise zu unserer Neuerscheinung »Liebe auf Japanisch« zu gewinnen!

13.3.2019

»How to Kill Yourself Abroad« in Welt der Wunder TV-Sendung

Jürgen Drensek empfiehlt »How to Kill Yourself Abroad« in der Sendung »Was mit Reisen«.

8.3.2019

Gabriela Urban und Franziska Bär im Doppel-Interview

Ossi Hejlek, der Herausgeber des österreichischen Branchenmagazins Sortimenter-Brief, interviewte unsere Autorinnen Franziska Bär und Gabriela Urban.

Alle News

Termine

4.4.2019 • Regensburg (D)

Franziska Bär: Buchvorstellung bei Globetrotter in Regensburg

Franziska Bär liest am 4. April 2019 in der Regensburger Globetrotter Filiale aus »Ins Nirgendwo, bitte!«.

6.4.2019 • München (D)

Franziska Bär: Buchpremiere in München

Franziska Bär stellt am 6. April 2019 ihr Buch »Ins Nirgenwo, bitte!« in der Buchhandlung »Buch & Bohne« vor.

5.5.2019 • München (D)

Franziska Bär: Reisevortrag an der VHS München

»Ins Nirgendwo, bitte!«-Autorin Franziska Bär hält zusammen mit ihrem Lebensgefährten Felix Consolati einen Reisevortrag über die Mongolei.

Alle Termine

Weitersagen