Simone Rappel

Simone Rappel, geboren 1967 in Regensburg, packte schon in früher Jugendzeit die Leidenschaft für Indien. Nach dem Studium der katholischen Theologie und Religionswissenschaften sowie der Promotion ging es mit dem ersten selbst verdienten Geld endlich in das Land der Träume. Ausgiebig, gleich mehrfach im Jahr. Nach 20 Jahren Führungsverantwortung im internationalen Business bringt sie heute ihre interkulturelle Erfahrung als Beraterin, Trainerin und Coach ein. Sie unterstützt Unternehmen auf ihrem Weg zu langfristigem Erfolg in Indien und hilft ihnen, eine werteorientierte und sinnstiftende Führung- und Unternehmenskultur aufzubauen.

Mit ihrer Habilitation Gemeinsame Weltverantwortung und globales Ethos konnte sie die asiatischen Religionen noch besser kennenlernen und ihrer wissenschaftlichen Neugierde nachgehen. International qualifizierte sie sich durch die Ausbildung zur interkulturellen Trainerin und Coachingfrau weiter. Schwerpunkt ist Indien. Ihre Erfahrungen und ihr Wissen teilt sie gerne und hat Freude daran, für Indien zu begeistern. In Trainings, Workshops und Seminaren möchte sie Menschen fit machen für Indien und mit interkulturellem Know-how den Geschäftserfolg unterstützen.

Selbst leider mit sehr bescheidenen Kochkünsten ausgestattet, findet sie, dass die indische Küche vorzüglich ist. Es ist ihr ein besonderes Vergnügen, bei ihren Trips durch Deutschland indische Restaurants zu erkunden und sich so die Wartezeit bis zur nächsten Indienreise so angenehm wie möglich zu machen. Bei ihren indischen Freunden und Bekannten rufen ihre Hindi-Kenntnisse vielerlei Regungen hervor: von Entsetzen (wie lange dauert das, bis sie endlich was kapiert) bis Heiterkeit ist alles dabei.

Simone Rappel verbindet bei ihren Seminaren und Workshops fundierte Wissenschaft mit praxisnahen Tipps und spannenden Geschichten aus dem Land, sodass die Beschäftigung mit Land und Leuten lehrreich und unterhaltsam zugleich ist. Ihre pädagogischen Leitworte sind »Empowerment« und »Inspiration« - so schafft sie es stets, den Funken der Begeisterung überspringen zu lassen und all denen, die es nach Indien zieht, die Fähigkeit zu vermitteln, souverän und gelassen mit der indischen Kultur umzugehen.

Weitersagen

Bei CONBOOK erschienen

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu Prof. Dr. Simone Rappel und ihr interkulturelles Training und Coaching

Weitersagen

© istockphoto.com/Alan Tobey

News

14.3.2019

Das große »Liebe auf Japanisch«-Gewinnspiel auf der Leipziger Buchmesse

An unserem Stand in Halle 3, Stand F101 gibt es in dieses Jahr tolle Preise zu unserer Neuerscheinung »Liebe auf Japanisch« zu gewinnen!

13.3.2019

»How to Kill Yourself Abroad« in Welt der Wunder TV-Sendung

Jürgen Drensek empfiehlt »How to Kill Yourself Abroad« in der Sendung »Was mit Reisen«.

8.3.2019

Gabriela Urban und Franziska Bär im Doppel-Interview

Ossi Hejlek, der Herausgeber des österreichischen Branchenmagazins Sortimenter-Brief, interviewte unsere Autorinnen Franziska Bär und Gabriela Urban.

Alle News

Termine

4.4.2019 • Regensburg (D)

Franziska Bär: Buchvorstellung bei Globetrotter in Regensburg

Franziska Bär liest am 4. April 2019 in der Regensburger Globetrotter Filiale aus »Ins Nirgendwo, bitte!«.

6.4.2019 • München (D)

Franziska Bär: Buchpremiere in München

Franziska Bär stellt am 6. April 2019 ihr Buch »Ins Nirgenwo, bitte!« in der Buchhandlung »Buch & Bohne« vor.

5.5.2019 • München (D)

Franziska Bär: Reisevortrag an der VHS München

»Ins Nirgendwo, bitte!«-Autorin Franziska Bär hält zusammen mit ihrem Lebensgefährten Felix Consolati einen Reisevortrag über die Mongolei.

Alle Termine

Weitersagen