Stefanie Schindler

Stefanie Schindler, 1983 in Speyer als Stefanie Zenk geborgen, ist Bloggerin, Autorin, Reisende, Bergverliebte und Mama von zwei kleinen Töchtern.

Nach dem Studium kaufte sie sich ein Round-The-World-Ticket, kündigte ihren sicheren Job bei einer Bank und machte ihre erste Solo-Weltreise. Das war zu einer Zeit, als Reisende noch in Internet-Cafés pilgerten, um mit den Liebsten daheim in Kontakt zu bleiben. Seither hat sich nicht nur das Reisen, sondern auch das Leben von Stefanie geändert. Gemeinsam mit ihrem Mann brach sie nach der Hochzeit nochmals auf zu einer Reise um die Welt, auf der die beiden ihre Herzen wieder bis oben hin mit Erinnerungen füllten.

Aktuell reist Stefanie zu viert mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern, wenn sie nicht gerade die Berge im Chiemgau rund um ihre Wahlheimat Rosenheim unsicher macht.

Auf ihrem Reise- und Outdoorblog für Familien a daily travel mate gibt Stefanie über 10.000 monatlichen Lesern Tipps und Inspiration zum Reisen, Wandern und Draußensein mit Kindern.

www.adailytravelmate.com

www.instagram.com/adailytravelmate

www.facebook.com/adailytravelmate

Weitersagen

Bei CONBOOK erschienen

Der Titel ist in Vorbereitung. Wenn Sie auf dem Laufenden gehalten werden möchten, melden Sie sich für unseren Newsletter an oder folgen Sie uns bei Facebook oder Instagram.

Der Titel ist in Vorbereitung. Wenn Sie auf dem Laufenden gehalten werden möchten, melden Sie sich für unseren Newsletter an oder folgen Sie uns bei Facebook oder Instagram.

Interview

Vollständiger Name: Stefanie Schindler

Geboren: 1983

Warum sind Sie Autor/in geworden?

In erster Linie, weil ich gefragt wurde. Und dann ist da natürlich der nicht zu unterschätzende Umstand, dass ich das Schreiben liebe und eventuell sogar ein wenig gut darin bin. Anders kann ich mir die Tatsache, dass mich der CONBOOK Verlag als Autorin gewinnen wollte, nicht erklären. Als reisebegeisterte Mama von zwei kleinen Mädchen durfte ich in den letzten Jahren zudem einiges an Reiseerfahrung mit Kindern sammeln. Manche Erfahrungen waren großartig und andere schreien nicht nach einer Wiederholung. Warum diese Erfahrungen also nicht in einem Buch niederschreiben? Gefragt, getan.

Was empfinden Sie an Reisen als lohnenswert?

ALLES! Reisen ist großartig. Auf dieser wunderbaren Welt gibt es faszinierende Naturlandschaften zu bestaunen und exotische Speisen, die probiert werden wollen. Darüber hinaus lernen wir fremde Kulturen und Lebensweisen kennen, die unser eigenes Weltbild durchaus ins Wanken bringen können. Reisen ist eine Erfahrung für alle Sinne. Reisen ist der berühmte Blick über den Tellerrand. Aber nicht nur das, denn jede Reise offenbart uns einen tiefen und nicht immer einfachen Blick in uns selbst.

Seit ein paar Jahren reisen wir als Familie. Kinder verändern das Reisen. Ich habe nun die Verantwortung für zwei kleine Wesen, die natürlich auch etwas mitzureden haben, wenn es um die Reisegestaltung geht. Reisen lohnt sich auch mit Kindern. Jede Reise schweißt uns als Familie enger zusammen, und wir legen den Grundstein für viele positive Erinnerungen, von denen wir alle ein Leben lang zehren können.

Welcher ist für Sie der schönste Platz der Welt?

Bei dieser Frage schießen mir unzählige Bilder in den Kopf. Bilder von den Gletschern Patagoniens, vom surreal anmutenden Altiplano in Bolivien, von der rot leuchtenden Landschaft des Wadi Rums in Jordanien. Um nur einmal drei Stück zu nennen. Es fällt mir aber auch der See in Schweden ein, in den wir als Familie beim Sonnenuntergang lachend und nackig gehüpft sind, oder unser Wohnmobil in Tasmanien, das für zwei Monate unser Zuhause war.

Der schönste Platz der Welt ist bzw. war für mich immer dort, wo bleibende Erinnerungen geschaffen werden bzw. wurden. Wenn an einem solchem Platz noch ein leckeres Essen vor mir steht oder sich eine einzigartige Natur vor mir ausbreitet: Umso besser!

An welcher Expedition hätten Sie gerne teilgenommen oder würden Sie gerne teilnehmen?

Man glaubt es vielleicht kaum, aber ich bin ein waschechter Angsthase. Ja, auch Angsthasen reisen. Warum auch nicht. Eine Expedition ist also nicht unbedingt etwas, wovon ich träume. Hätte ich allerdings die Wahl, sprich: ich wäre kein Angsthase, dann sollte es unbedingt eine Expedition in die Wüste sein. Ich liebe kargen Landschaften über alles.

Wohin geht Ihre Reise in der Zukunft?

Das wird sich zeigen. Mit Kindern ist das Wort Flexibilität ja nicht bloß eine hohle Phrase und auch der Satz »Der Weg ist das Ziel« bekommt mit Kindern plötzlich wieder seine ursprüngliche Bedeutung. Ich bin gespannt, was dieser Weg in Zukunft alles mit sich bringt.

Weitersagen

© istockphoto.com/Mlenny

News

17.11.2021

Claudia Heuermann zu Gast im Bayerischen Rundfunk

Die CONBOOK-Autorin war zu Gast in der »Abendschau«.

9.11.2021

Tolle Schaufenster-Deko zur Novität »Bilderbuchland«

In einer Stuttgarter Buchhandlung hat Bilderbuchland einen Ehrenplatz.

9.11.2021

Deutschland 151

Marcus S. Kleiners unterhaltsame Länderdokumentation ist ab sofort im Handel erhältlich.

Alle News

Termine

2.12.2021 • virtuell

Oliver Lück auf virtueller Lesereise

CONBOOK-Autor, Journalist und Fotograf Oliver Lück ist auf Lesereise – diesmal virtuell.

14.1.2022 • München (D)

Reisevortrag von Claudia Heuermann bei Globetrotter in München

CONBOOK-Autorin Claudia Heuermann liest live bei Globetrotter in München.

Alle Termine

Weitersagen