Fettnäpfchenführer China

Der Wink mit dem Hühnerfuß

Von Anja Obst


Reinlesen!

August 2019 (8. Auflage)

Gebunden, Flexcover, 352 Seiten

ISBN: 978-3-95889-188-3

€ 12,95 [D], € 13,40 [A], SFr. 18,90* [CH]

Ein unterhaltsamer Reiseknigge für das Reich der Mitte

Hightech trifft auf Jahrhunderte alte Traditionen: Seit der Öffnung ist China, der ehemalige Arbeiter- und Bauernstaat, zum digitalen Mekka geworden. Doch auch in den Metropolen trifft man immer wieder auf Eigenheiten, die vom Wandel verschont blieben. Das Kaufen einer Heizung dauert Stunden, beim Frühlingsfest jagt ein Aberglaube den nächsten, und der Verkehr ist eine reine Todesfalle. Dazu noch diese Sprache, bei der ein Wort wie das andere klingt!

Das alles überrumpelt auch den Bremer Studenten Peter, der für ein halbes Jahr nach Peking zieht. Gibt er dem aufgeschlossenen Mann zur Begrüßung die Hand? Wie kommt er in den Supermarkt, in dem es gar kein Personal gibt? Warum darf er sich im Restaurant nicht sein Lieblingsgericht von der Karte bestellen? Jeden Tag steht er vor neuen Herausforderungen, und oft genug entscheidet er sich für den falschen Weg. Doch Peter ist offen, zäh und wissbegierig und erklimmt Schritt für Schritt seine ganz persönliche Chinesische Mauer.

Aktualisierte und komplett überarbeitete Neuausgabe mit noch mehr Fettnäpfchen

Stimmen zum Buch

»Tolles Buch.«

(Lenas Welt der Bücher, Rezension zur Print-Vorauflage ISBN 978-3-943176-26-1)

»China-Ratgeber lesen sich oft viel zu trocken. Der "Fettnäpfchenführer China" gehört zu den positiven Ausnahmen. Mit Hilfe konkreter Alltagssituationen werden die wichtigsten Verhaltensregeln für einen Aufenthalt im Reich der Mitte erläutert, so dass man manchmal vergisst, eigentlich ein Sachbuch in der Hand zu haben. Nützliche Tipps zum kleinen Preis für Einsteiger und Fortgeschrittene.«

(21China, Rezension zur Print-Vorauflage ISBN 978-3-943176-26-1)

»Äußerst amüsant zu lesen und zudem sehr informativ.«

(FAZ.net, Rezension zur Print-Vorauflage ISBN 978-3-934918-54-2)

Weitere Stimmen anzeigen

»Der Rezensent bekennt: Er hat kaum einmal ein so informatives und zugleich flott geschriebenes und deshalb genussvoll zu lesendes Buch über die (möglichen) Probleme von Ausländern mit dem Alltagsleben Chinas in der Hand gehabt.«

(Deutsche Lehrer im Ausland, Rezension zur Print-Vorauflage ISBN 978-3-934918-54-2)

»Im Fettnäpfchenführer China wird nicht nur die Bewältigung vielfältiger konkreter Lebenssituationen geschildert, sondern es werden auch vertiefende Informationen und Betrachtungen zur Kultur und Gesellschaft eingestreut. Von Toiletten bis zu Restaurants, von Bürokonflikten bis hin zum Wohnen bei einer chinesischen Gastfamilie findet sich alles in diesem Buch. Es ist nicht nur für einen Chinaaufenthalt geeignet, sondern kann auch mit besonderem Gewinn nach den ersten Kontakten mit China gelesen werden.«

(fachbuchjournal, Rezension zur Print-Vorauflage ISBN 978-3-934918-54-2)

»Die didaktische Qualität dieses etwas anderen Reiseführers liegt in der Lust, den Protagonisten von einem zum nächsten Fettnäpfchen zu begleiten und daraus zu lernen. Das Buch richtet sich an all jene, die einen augenzwinkernden Erstkontakt mit China nicht scheuen.«

(RheinMainMarkt, Rezension zur Print-Vorauflage ISBN 978-3-934918-54-2)

»Der "Fettnäpfchenführer China" ist eine schöne Bestätigung dafür, dass das Genre der Kulturratgeber noch nicht ausgereizt ist. Der Autorin gelingt es auf eine geschickte und ungezwungene Weise, den Leser auf eine imaginäre China-Reise mitzunehmen und ihn mit den Kulturstandards des Landes vertraut zu machen.«

(Asien Kurier, Rezension zur Print-Vorauflage ISBN 978-3-934918-54-2)

»Der leicht lesbare Fettnäpfchenführer eignet sich für all jene, die mehr über China erfahren wollen und/oder in dieses Land reisen möchten. Er vermittelt ein plastisches Bild vom gegenwärtigen Alltagsleben in der Volksrepublik und ist überall einsetzbar. «

(ekz.bibliotheksservice, Rezension zur Print-Vorauflage ISBN 978-3-934918-54-2)

Leseprobe

Weitersagen

Autorin
Anja Obst

Anja Obst, 1967 in Lübeck geboren, studierte Wirtschaftssinologie in Bremen. Ihre anschließende Arbeit führte sie nach China, wo sie von 1998 bis 2011 in der Hauptstadt Peking lebte. Dort arbeitete sie viele Jahre im ARD-Auslandsstudio und als Wirtschaftsberaterin. Dabei zog sie es von Anfang an vor, nicht in der oftmals isolierten Welt der Ausländer zu leben, sondern zwischen den Einheimischen in einem hútòng – einem Pekinger Altstadtviertel.

So »mittendrin« wurde sie inspiriert, ihrer Leidenschaft, dem Schreiben, nachzugehen. Als Journalistin schrieb sie für Zeitungen und Magazine, 2009 wurde sie China-Korrespondentin für das Magazin FOCUS.

Seit Ende 2011 lebt die Autorin nun wieder in Deutschland und arbeitet als freie Autorin.

Weitere Infos zu Anja Obst

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

News

13.11.2019

IKEA empfiehlt den Fettnäpfchenführer Schweden

Die Möbelhauskette IKEA hat unseren Schwede-Knigge als Buchtipp aufgenommen.

6.11.2019

Unsere Neuerscheinungen im November

Haben Sie schon Ihren Winterurlaub geplant? Egal ob es Sie nach Neuseeland, Kuba, Spanien oder Japan zieht – der CONBOOK Verlag nimmt Sie auch im Winter wieder mit in die spannendsten Ecken der Erde.

 

7.10.2019

Großer Relaunch der »151er« startet

Unsere Länderdokumentationen »151« erscheinen im neuen Design.

Alle News

Termine

16.11.2019 • Mannheim (D)

Lesung mit Miriam Spies bei TEN GALLERY in Mannheim

»Im Land der kaputten Uhren«-Autorin Miriam Spies liest am 16. November 2019 bei TEN GALLERY in Mannheim.

18.11.2019 • Karlsruhe (D)

Oliver Lück auf Lesereise bei der Karlsruher Bücherschau

»Zeit als Ziel«-Autor Oliver Lück liest am 18. November 2019 um 19:30 Uhr bei der Karlsruher Bücherschau.

18.11.2019 • Karlsruhe (D)

Lesung mit Miriam Spies im KOHI-Kulturraum in Karlsruhe

»Im Land der kaputten Uhren«-Autorin Miriam Spies liest am 18. November 2019 im KOHI-Kulturraum in Karlsruhe.

Alle Termine

Weitersagen