Fettnäpfchenführer Südafrika

My name is not sisi. Kulturkollision x 11

Von Elena Beis


Reinlesen!

Dezember 2016 (10. Auflage)

Flexcover, 272 Seiten

ISBN: 978-3-943176-54-4

€ 10,95 [D], € 11,30 [A], SFr. 16,50* [CH]

Ein unterhaltsamer Reiseknigge für die Regenbogennation

Hinweis

Es ist eine neuere Ausgabe des Titels erschienen, hier gibt es weitere Informationen zur Neuausgabe.

Silvie war noch nie in Südafrika. Silvie weiß aber ganz genau, was sie dort erwartet. Denkt sie zumindest, bis sie mit ihrem gefahrensituationserkennungsresistenten Freund in Kapstadt steht, und die zwei dort völlig DURCH/AN/EINANDER geraten.

Warum reagiert der farbige Mann auf die Frage, ob er Xhosa spricht, so perplex? Warum kann man das Minitaxi nicht ans Hotel bestellen? Wie bittet man einen Pavian wieder aus dem Auto heraus? Warum bestehen alle darauf, der Grill sei »KEIN barbecue!«? Handelt es sich beim »Highway« um eine Autobahn oder eine Fußgängerzone? Warum starren die Polizisten Silvie so schamlos auf den Busen? Und nicht zuletzt: Wann schwebt man in Lebensgefahr – und wann in Paranoia?

Simons und Silvies Trip führt von Kapstadt über die Afrikaanse Karoo, an den traditionellen Lehmhüttendörfern der Transkei und dem Powerhouse Johannesburg vorbei. Während dieser abenteuerlichen zwei Wochen kommen die beiden mit dem Geknäuel südafrikanischer Kulturen, Sitten, Etiketten und Vokabeln völlig durcheinander.

Hinweis

Es ist eine neuere Ausgabe des Titels erschienen, hier gibt es weitere Informationen zur Neuausgabe.

Stimmen zum Buch

»Eine amüsante und lehrreiche Lektüre für junge und jung gebliebene Individualreisende.«

(Südzeit, Rezension zur Print-Vorauflage ISBN 978-3-934918-42-9)

Weitere Stimmen anzeigen

»Der Fettnäpfchenführer Südafrika gibt viele praktische Tipps, bietet einen reichen Fundus an spannender Landeskunde und spricht mit seinem lockeren, amüsanten Stil vor allem junge Individualreisende an.«

(Tourism Watch, Rezension zur Print-Vorauflage ISBN 978-3-934918-42-9)

»Es gibt nur eins: das Buch lesen. Vergnüglich geschrieben, vermittelt es viel nützliches Know-How. Damit der Südafrika-Aufenthalt mehr als nur ein oberflächliches Erlebnis wird.«

(Basler Zeitung, Rezension zur Print-Vorauflage ISBN 978-3-934918-42-9)

»Der 'Fettnäpfchenführer Südafrika' liest sich unterhaltsam wie ein Roman. Ein Muss für Rucksacktouristen und furchtlose Abenteurer.«

(Stuttgarter Zeitung)

Weitersagen

Autorin
Elena Beis

(© Louis Vorster)

Elena Beis ist in Köln geboren und hat an der Ludwigs-Maximilians-Universität München Theaterwissenschaften, Germanistik und Psychologie studiert. Nach ein paar kürzeren Auslandsaufenthalten in den USA, Mexiko und Südostasien hat sie vor acht Jahren die Zelte in Südafrika aufgeschlagen. Wann immer sie kann, geht sie in Afrika auf Entdeckungsreise.

Elena Beis hat zunächst an Theatern in Deutschland und Österreich als Regieassistentin gearbeitet und ist 2005 in den journalistisch-redaktionellen Bereich gewechselt. Seitdem schreibt sie freiberuflich für deutsche und südafrikanische Print- und Onlinemedien.

Weitere Infos zu Elena Beis

Ebenfalls bei CONBOOK erschienen

Demnächst
 
 
 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Demnächst
Demnächst
Weitere Vorschläge

News

21.5.2019

Sommer, Sonne, Reiseabenteuer!

Unsere Vorschau für den Sommer 2019 ist da.

14.5.2019

Franziska Bär als Studiogast im Deutschlandfunk

»Ins Nirgendwo, bitte!«-Autorin Franziska Bär im Live-Talk mit dem Deutschlandfunk.

Alle News

Termine

29.5.2019 • Kassel (D)

Markus Lesweng zeigt Destinationen für Waghalsige

Am 29. Mai 2019 präsentiert Markus Lesweng in der Thalia Filiale in Kassel die gefährlichsten Reiseziele aus »How to Kill Yourself Abroad«.

8.6.2019 • Düsseldorf (D)

CONBOOK auf der DoKomi 2019

Wir freuen uns auf Deutschlands größte Anime- und Japan Expo in Düsseldorf!

8.6.2019 • Berlin (D)

Nick Martin als Speaker auf der dem DNX Festival

Nick Martin spricht am 8. Juni 2019 live auf dem DNX Festival.

Alle Termine

Weitersagen