Odenwald

Wo man abends "Moin" sagt und Gummikugeln Vorfahrt haben - ein Heimatbuch

Von Gertrud und Joachim Steiger


Reinlesen!

Januar 2015 (2. Auflage)

Hardcover, 256 Seiten

ISBN: 978-3-934918-96-2

€ 11,95 [D], € 12,30 [A], SFr. 17,90* [CH]

Eine amüsante Neuentdeckung der Kultur im Odenwald

2.500 Quadratkilometer, allerlei Burgen und ein Katzenbuckel: Er hodd schoun ebbs, dieser Odenwald! Wo früher Räuber zwischen den Bäumen ihr Unwesen trieben und abends die Einnahmen im Gasthaus investierten, gibt es zwar keine Wegelagerer mehr, doch dafür jede Menge liebgewonnener Traditionen. Und natürlich Gasthäuser.

Hier wehren sich die Menschen noch inbrünstig gegen all die neimoddische Ferrz: Wer braucht schon den Weihnachtsmann, wenn man den Bensnickel hat? Halloween? Rummelsebouze schnitzt man hier schon seit Jahrhunderten! Eine Autobahn? Hier reichen ein Limes und jede Menge Siegfriedbrunnen, an denen der Nibelungen-Held ums Leben gekommen sein soll.

Gertrud und Joachim Steiger, zwei originale Odenwälder, packen die Lewwerworscht uff de Disch, präsentieren wissenswerte Fakten und verraten, warum es sich gerade im wunderschönen Odenwald für Besucher, Eingeplackte und Alteingesessene lohnt, Bäume zu umarmen.

Stimmen zum Buch

»Das Werk ist mehr als ein Heimatbuch: Für den Eingeborenen ist es die zu Sprache gebrachte Seele, dem Fremden öffnet es Herz und Hirn für die angeblichen Hinterwäldler.«

(Odenwälder Echo)

Weitersagen

Die Autoren
Gertrud und Joachim Steiger

Gertrud Steiger ist gelernte Einzelhandelskauffrau mit langjähriger Tätigkeit in einem gewerkschaftlichen Handelsbetrieb.

Joachim Steiger, Jahrgang 59, studierte Politikwissenschaften, Neuere und Neueste Geschichte, sowie Buchwesen in Berlin und Mainz.

Beide arbeiten seit 1986 als selbstständige Buchhändler in Bad König/Odenwald und führen dort gemeinsam die Literaturhandlung Paperback.

Weitere Infos zu Gertrud und Joachim Steiger

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

News

14.3.2019

Das große »Liebe auf Japanisch«-Gewinnspiel auf der Leipziger Buchmesse

An unserem Stand in Halle 3, Stand F101 gibt es in dieses Jahr tolle Preise zu unserer Neuerscheinung »Liebe auf Japanisch« zu gewinnen!

13.3.2019

»How to Kill Yourself Abroad« in Welt der Wunder TV-Sendung

Jürgen Drensek empfiehlt »How to Kill Yourself Abroad« in der Sendung »Was mit Reisen«.

8.3.2019

Gabriela Urban und Franziska Bär im Doppel-Interview

Ossi Hejlek, der Herausgeber des österreichischen Branchenmagazins Sortimenter-Brief, interviewte unsere Autorinnen Franziska Bär und Gabriela Urban.

Alle News

Termine

4.4.2019 • Regensburg (D)

Franziska Bär: Buchvorstellung bei Globetrotter in Regensburg

Franziska Bär liest am 4. April 2019 in der Regensburger Globetrotter Filiale aus »Ins Nirgendwo, bitte!«.

6.4.2019 • München (D)

Franziska Bär: Buchpremiere in München

Franziska Bär stellt am 6. April 2019 ihr Buch »Ins Nirgenwo, bitte!« in der Buchhandlung »Buch & Bohne« vor.

5.5.2019 • München (D)

Franziska Bär: Reisevortrag an der VHS München

»Ins Nirgendwo, bitte!«-Autorin Franziska Bär hält zusammen mit ihrem Lebensgefährten Felix Consolati einen Reisevortrag über die Mongolei.

Alle Termine

Weitersagen