23.4.2019

Die Mongolei-Abenteuer in den Medien

Die Süddeutsche Zeitung, der Münchner Merkur und Deutschlandfunk Nova berichteten über Franziska Bärs Abenteuer in der Mongolei.

Details

Mit 22 Jahren wanderte »Ins Nirgendwo, bitte!«-Autorin Franziska Bär gemeinsam mit ihrem Freund Felix 400 Kilometer durch die Mongolei. Was die beiden in der Einsamkeit der Wildnis erlebt haben, berichteten sie in dieser Woche gleich mehrfach.

Im Münchner Merkur ist eine ganze Doppelseite über die »bayerischen Rucksackhelden« entstanden, den Sie hier nachlesen können.

Am Ostermontag haben Franziska und Felix ganz 20 Minuten über ihre Reiseerfahrungen gesprochen. Das schöne Interview gibt es hier nachzuhören.

Besonders gefreut haben wir uns, dass die Münchner Ausgabe der Süddeutschen Zeitung Franziska und Felix eine ganz Seite unter der Rubrik »Junge Leute« gewidmet hat. Hier geht's zur Online-Version.

Autorin Franziska Bär
Ins Nirgendwo, bitte!

Weitersagen

Pressekontakt CONBOOK

Svenja Müller
(Presse und Marketing)

E-Mail: svenja.mueller@conbook.de
Telefon: +49 (0) 21 31 / 20266 - 35