Ein Mann, ein Rad, eine Sehnsucht

3.500 Radkilometer durch Neuseeland

Ein Mann, ein Rad, eine Sehnsucht

Götz Nitsche auf der Suche nach seinem persönlichen Bonusland.

Fast & Konfuzius

Eine China-Kunde im Twitter-Stil

Fast & Konfuzius

Hundert Tage erkundet Michael Reist das Reich der Mitte, und währenddessen schreibt er jeden Tag einen Tagebucheintrag von exakt hundert Wörtern.

How to Kill Yourself Abroad

Der Atlas für Waghalsige, Leichtsinnige und Lebensmüde

How to Kill Yourself Abroad

Ob malerisch, unberührt oder wild: So manches Reiseziel erweist sich als riskantes Unterfangen. Ideal für diejenigen, die auf der Suche nach Nervenkitzel sind...

Wie Buddha im Gegenwind

Eine Kündigung, 22 Länder und ein besonderer Reisebegleiter

Wie Buddha im Gegenwind

Rückschläge als Chance für Neues – nach einer Kündigung entdeckt Mami-Bloggerin Gabriela Urban mit ihrem kleinen Sohn die Welt.

Über uns

»Seit 10 Jahren treibt mich die Leidenschaft an, Ihnen – unseren Leserinnen und Lesern – die Welt zu zeigen. Angefangen hat alles mit einem Routenreiseführer für die grandiosen Nationalparks des kanadischen Westens – und geführt hat es zu einem Verlagsprogramm, das ich mir spannender kaum vorstellen kann. Wir berichten von wilden Abenteurern, geben amüsant-lehrreiche Tipps für das perfekte Auftreten in fremden Ländern und zeigen beeindruckende Bilder unserer Welt.

Wir bei CONBOOK setzen alles daran, Ihnen Literatur zu präsentieren, die Sie mitnimmt auf spannende Reisen, die Ihnen bereichernde Einblicke in fremde Länder und Kulturen vorstellt – und die darüber hinaus das bietet, was unsere Meinung nach nicht zu kurz kommen sollte: Unterhaltung und eine gute Zeit.«

(Matthias Walter, Verleger)

 

***

 

CONBOOK setzt mit seinem Programm da an, wo klassische Reiseführer an ihre Grenzen stoßen. Die Publikationen des Verlags liefern dem Leser das Rüstzeug für die eigene Weltenbummlerei, ob als tatsächliche Reise oder als Urlaub im Kopf.

CONBOOK erzählt aber auch die Geschichten von Menschen, die selbst außergewöhnliche Reisen fernab von Pauschaltourismus und ausgetretenen Pfaden erlebt haben. Menschen, die erfolgreich den Beweis antreten, dass Reisen und Begegnungen mit anderen Kulturen auch zu Beginn des 21. Jahrhunderts noch ein ganz großes Abenteuer sein können.

Weitere Informationen

Für noch mehr Informationen zu uns, unserem Programm und unseren Büchern wenden Sie sich bitte an unseren Pressekontakt.

© istockphoto.com/Mlenny

News

14.3.2019

Das große »Liebe auf Japanisch«-Gewinnspiel auf der Leipziger Buchmesse

An unserem Stand in Halle 3, Stand F101 gibt es in dieses Jahr tolle Preise zu unserer Neuerscheinung »Liebe auf Japanisch« zu gewinnen!

13.3.2019

»How to Kill Yourself Abroad« in Welt der Wunder TV-Sendung

Jürgen Drensek empfiehlt »How to Kill Yourself Abroad« in der Sendung »Was mit Reisen«.

8.3.2019

Gabriela Urban und Franziska Bär im Doppel-Interview

Ossi Hejlek, der Herausgeber des österreichischen Branchenmagazins Sortimenter-Brief, interviewte unsere Autorinnen Franziska Bär und Gabriela Urban.

Alle News

Termine

4.4.2019 • Regensburg (D)

Franziska Bär: Buchvorstellung bei Globetrotter in Regensburg

Franziska Bär liest am 4. April 2019 in der Regensburger Globetrotter Filiale aus »Ins Nirgendwo, bitte!«.

6.4.2019 • München (D)

Franziska Bär: Buchpremiere in München

Franziska Bär stellt am 6. April 2019 ihr Buch »Ins Nirgenwo, bitte!« in der Buchhandlung »Buch & Bohne« vor.

5.5.2019 • München (D)

Franziska Bär: Reisevortrag an der VHS München

»Ins Nirgendwo, bitte!«-Autorin Franziska Bär hält zusammen mit ihrem Lebensgefährten Felix Consolati einen Reisevortrag über die Mongolei.

Alle Termine

Weitersagen