Fuck You XXXGeschenkboxen-SpecialNabel der Welt-Special

Buch wurde in den Warenkorb gelegt.

Hamburg

Hamburg

Nicht lang schnacken! - ein Heimatbuch

Eine amüsante Neuentdeckung der Hamburger Kultur

Autorin: Tania Kibermanis


Juli 2015 (3. Auflage)

Hardcover, 256 Seiten

ISBN: 978-3-943176-19-3

€ 11,95 [D], € 12,30 [A], SFr. 17,90* [CH]

Als PDF-Version erhältlich

Beam eBookseBook.deBuch.deThalia.de

Weiterempfehlen

Aus der Reihe »Heimatbücher«

  Alle Titel der Reihe

Tania Kibermanis

Hamburg

Nicht lang schnacken! - ein Heimatbuch

Eine amüsante Neuentdeckung der Hamburger Kultur

Hamburg, das ist nicht eins, das ist vieles: Alster und Elbe, Hafen und High Society, Kiez und Klüngel, HSV und FC St. Pauli, ein dauerverregnetes Tor zur Welt. Hier kann man das Meer riechen, aber noch nicht sehen.

In Tania Kibermanis` Reigen von Geschichten geben sich Bürgerkinder und Punks, Neureiche und Abgestürzte, Schnösel und Seeleute die Klinke in die Hand. An ihrer Seite führt das Heimatbuch Hamburg durch einen Tag in der Stadt der Kontraste: Vom Fußballstadion über Elbstrand und Hafen bis zur Rennbahn, von einer Wohnungssuche mit Tücken über eine Beerdigung bis vor die Füße eines entführten Pinguins. Tief ins Herz der Stadt und ihrer Bewohner geht der Weg – und an zauberhafte Orte, die sonst kaum jemand kennt.

Ein Tag am Puls der Hansestadt – mit Tania Kibermanis in 24 Geschichten einmal quer durch Hamburg!

Reinlesen ...

Das sagt die Presse

»Tania Kibermanis beweist mit ihrem 'Heimatbuch' ein Auge für die Menschen - und das macht viel mehr Spaß, als Kirchen und andere Touristenattraktionen zu bestaunen!«

(Günter Zint, Kiezfotograf & Museumsbetreiber, Juli 2012)

Tania Kibermanis

Tania Kibermanis

Tania Kibermanis, geboren 1972, lebt mit ihrem Sohn, einer Bulldogge und einer Dauerkarte für den besten Fußballverein der Welt auf St. Pauli. Nach ihrem Studium der Germanistik, Psychologie und Kunstgeschichte sowie Stationen als Fahrerin für Organtransporte, Theaterschauspielerin und Trickfilmsynchronsprecherin arbeitet sie seit 2004 als freie Autorin. Neues entdeckt sie nicht nur gerne auf Reisen nach Benin, Kamerun und in den Rest der Welt, sondern am liebsten vor der eigenen Haustür. Ihre Porträts, Erzählungen und Kolumnen sind in zahlreichen Zeitschriften, Zeitungen und Anthologien erschienen, darunter ZEIT, taz, Junge Welt und Brigitte Woman.