56 allerletzte Destinationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

56 allerletzte Destinationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

How to Kill Yourself daheim

Der Atlas für wahnsinnig Heimatverbundene und heimatverbundene Wahnsinnige

Von Markus Lesweng

Innenansicht Innenansicht Innenansicht Innenansicht Innenansicht Innenansicht Innenansicht Innenansicht U4
Reinlesen!

November 2019 (1. Auflage)

Bildband mit Softcover, 192 Seiten

ISBN: 978-3-95889-303-0

€ 19,95 [D], € 20,60 [A], SFr. 28,90* [CH]

56 allerletzte Destinationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Zu Hause ist es doch am schönsten?

Sicher?

Deutschland, Österreich und die Schweiz – drei hochgradig unterbewertete Reiseländer, die jede Menge bieten können. Spektakuläre Vulkane, verlassene Testgebiete für nukleare Sprengkörper und haufenweise Giftspinnen gehören jedoch nicht dazu. Heißt das, man muss bei Ausflügen vor der eigenen Haustür auf den Nervenkitzel verzichten? Mitnichten.

Selbst bei schmalem Budget und knapper Zeit ist die eigene Heimat randvoll mit potenziellen Risiken, die nur darauf warten, genauer erkundet zu werden. Gefragt sind bloß ein wenig Einsatz und viel Leichtsinn – schon finden sich Möglichkeiten, den Urlaub im eigenen Land erschreckend schrecklich zu gestalten. Zwischen hochgiftigen DDR-Altlasten, beiß- und stichfreudigen Tieren sowie unerforschten Höhlen finden sich zahlreiche Möglichkeiten, das Rentensystem zu entlasten, den eigenen CO2-Fußabdruck auf Null zu setzen oder endlich an das Erbe der Schwiegermutter zu gelangen.

Dieser Atlas nimmt Sie mit auf eine aufregende Reise quer durch die drei Länder und ihre gefährlichsten Orte. Für jeden ist der perfekte Trip dabei: für Junge und Alte, für Sportliche und Faule, für Reiche und Arme, für Eilige und Geduldige, für Mutige und Wahnsinnige. Zwischen Nordsee und Hochalpen finden sich nicht nur bekannte, aber gefährlich unterschätzte Sehenswürdigkeiten, sondern auch bergeweise Überraschungen.

»How to Kill Yourself daheim« liefert die spannendsten und unterhaltsamsten Anekdoten zu unglaublichen Orten und ebenso unglaublichen Gefahren, die auf diejenigen warten, die sich daheim in Sicherheit wiegen. Garniert mit den schönsten Bildern und pechschwarzem Humor – die perfekte Lektüre gegen das Heimweh.

Stimmen zum Buch

»Ein kurzweiliger Ratgeber für abenteuerliche Ausflüge.«

(BLICK)

»Campen Sie zwischen DDR-Altlasten, Tauchen Sie im Blautopf, Fahren Sie Ski auf der Streif. Falls Sie sich nicht vorher schon beim Lesen des alternativen Reiseführers zu Tode gelacht haben, versteht sich.«

(GEO Saison)

»Wer zu Hause bleibt, ist sicher. Denkt man jedenfalls. Gerade hierzulande. Doch ganz so einfach ist das alles nicht, das zeigt nun dieses schöne und erschütternde Buch«

(Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung)

Weitere Stimmen anzeigen

Weitersagen

Autor
Markus Lesweng

Markus Lesweng, Baujahr 1985, wurde in Köln geboren und ist – zumindest ein Stück weit – dort auch erwachsen geworden. Nach jugendlichen Engagements als Zauberhändler und Kindergärtner studierte er in seiner Heimatstadt erfolgreich Volkswirtschaftslehre mit den nur scheinbar gegensätzlichen Schwerpunkten Statistik und Prostitution.

Kurz nach dem Abschluss infizierte er sich mit (bis heute ungeheiltem) Reisefieber und verbrachte den besseren Teil von zwei Jahren mit einer Rundreise durch Australien, Neuseeland und Polynesien. Während dieser Zeit verdiente er seine Brötchen unter anderem als Cowboy, als Ziehvater für verwaiste Kängurus und mit der Zucht australischer Salzwasserkrokodile.

Nach seiner Rückkehr auf die Nordhalbkugel war er in Russland und Deutschland als Berater für Flughäfen aktiv. 2016 emigrierte er nach Bayern und arbeitet seither für den Flughafen München.

www.facebook.com/autormarkuslesweng

Weitere Infos zu Markus Lesweng

Ebenfalls bei CONBOOK erschienen

 
 
 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

News

20.9.2020

Der Bär im Apfelbaum – CONBOOK Good Night Stories mit Claudia Heuermann

Die 5. Folge unseres Podcasts ist online.

11.9.2020

»Boarderlines« im Amazon Kindle Deal

Das E-Book zu Andreas Brendts Surferroman Boarderlines ist im Amazon Kindle Deal des Tages am 14. September 2020 auf 2,49 Euro reduziert.

10.9.2020

»Boarderlines – Fuck You Happiness« im Amazon Kindle Deal

Das E-Book von Andreas Brendts zweitem Surferroman Boarderlines – Fuck You Happiness ist am 12. September 2020 im Amazon Kindle Deal des Tages auf 2,99 Euro reduziert.

Alle News

Termine

29.9.2020 • Schneverdingen (D)

Oliver Lück auf Lesereise in der Eine-Welt-Kirche in Schneverdingen

Zeit als Ziel-Autor Oliver Lück liest am 29. September 2020 um 20 Uhr in der Eine-Welt-Kirche in Schneverdingen.

27.10.2020 • Köln (D)

Oliver Lück auf Lesereise bei Globetrotter in Köln

Zeit als Ziel-Autor Oliver Lück liest am 27. Oktober 2020 um 20:30 Uhr bei Globetrotter in Köln.

3.11.2020 • Köln (D)

Franziska Consolati: Reisevortrag bei Globetrotter in Köln

Franziska Consolati liest am 3. November 2020 in der Kölner Globetrotter Filiale aus Ins Nirgendwo, bitte! und berichtet von ihren Reiseabenteuern in der Mongolei.

Alle Termine

Weitersagen