Familienalltag auf dem Land ...

Familienalltag auf dem Land ...

... bestimmt von pausenloser Knochenarbeit ...

... bestimmt von pausenloser Knochenarbeit ...

... bis die Natur ihre Krallen zeigt.

... bis die Natur ihre Krallen zeigt.

Land oder Leben

Wie unser Traum von einer Farm in der amerikanischen Wildnis endete

Von Claudia Heuermann

Innenansicht Innenansicht Innenansicht Innenansicht Innenansicht Innenansicht Innenansicht Innenansicht Innenansicht Innenansicht Innenansicht - U4
Reinlesen!

September 2020 (1. Auflage)

Premium-Paperback mit Einbandklappen, 288 Seiten

ISBN: 978-3-95889-367-2

€ 14,95 [D] • € 15,40 [A] • SFr. 21,90* [CH]

Idyllisches Landleben? Schön wär’s!

Idyllisches Landleben?

Schön wär’s!

Es beginnt mit der Sehnsucht nach dem selbstbestimmten Leben in unberührter Natur. Als die Münchner Filmemacherin Claudia Heuermann genug von Smog, Stress und Stadtleben hat, wagt sie den Ausstieg: Mit ihrem Mann und den zwei kleinen Söhnen zieht sie in die tiefen Wälder der nordamerikanischen Catskill Mountains, richtet sich dort mit Ziegen und Hühnern auf einer 200 Jahre alten Farm ein und macht ihren Traum vom unabhängigen Selbstversorgerleben wahr. Sie baut Gemüse an, kocht Ahornsirup überm Lagerfeuer, sammelt Eier ein und stellt Käse und Ziegenmilchseife her, während die Kinder weitab von Straßenverkehr und Luftverschmutzung durch den Wald toben.

Doch dann zeigt die Wildnis ihre Krallen: Ein Schwarzbär macht die Gegend unsicher, eine Giftschlange findet sich im Keller ein, und ein Kojotenrudel rückt näher, als es der Familie lieb ist. Und werden dann auch noch die Bruderküken zu kampflustigen Hähnen und die Kinder zu Teenagern, läuft gar nichts mehr wie geplant.

Tapfer meistert Claudia alle Herausforderungen und die pausenlose Knochenarbeit auf der Farm – tagein, tagaus, sieben Jahre lang, bis die Familie auf die Probe ihres Lebens gestellt wird ...

Stimmen zum Buch

»Vom Sein hinter dem Schein, von wilden Kojoten und jahrelanger Knochenarbeit auf ihrer Farm in den USA erzählt Claudia Heuermann auf fast 300 Seiten, nach denen man sofort auswandern möchte. Und gleichzeitig froh übers Zuhausesein ist.«

(GEO Saison)

»Wer von einer Farm in der Wildnis träumt, sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen.«

(Planet Hibbel, Reiseblog für abenteuerlustige und ökologisch denkende Familien)

»Das Buch sollte Pflichtlektüre für all die Städter werden, die es jetzt (und schon länger) ›aufs Land‹ zieht, wenn sie damit den Traum vom ›natürlichen Leben‹ verbinden.«

(Prof. Dr. Hansjürgen Rosenbauer, Fernsehjournalist und –moderator, ehem. Intendant des rbb)

»Die Ehrlichkeit des Buches ist erfrischend. Da wird nichts beschönigt.«

(Rafael Seligmann, Frankfurter Neue Presse)

Leseprobe

Weitere Infos zum Buch

Online-Panel: USA – Gehen oder Bleiben?

In einem Live-Talk am 19. November 2020 ab 18 Uhr, organisiert vom Institut für Anglistik und Amerikanistik der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf, sprachen die USA-Autor*innen Claudia Heuermann, Petrina Engelke und Kai Blum über das Auswandern in die USA.

Claudia Heuermann zu Gast bei »Eins zu Eins. Der Talk« (BR)

CONBOOK Good Night Stories

Claudia Heuermann liest für unseren Verlagspodcast aus ihrem Buch Land oder Leben.

Weitersagen

Autorin
Claudia Heuermann

(© Rainer Hartmann)

Claudia Heuermann wurde in Berlin geboren, wuchs im Ruhrgebiet auf, studierte Grafikdesign in Trier und absolvierte ein Filmstudium an der Kunsthochschule für Medien in Köln, bevor sie bei den Bavaria Studios in München landete. Von dort aus zog es sie immer öfter nach New York, wo sie schließlich ihre beiden preisgekrönten Filme über die Downtown Jazz- und Avantgardeszene drehte: Sabbath in Paradise (ausgezeichnet als bester langer Film auf dem Dokumentarfilmfestival Nyon 1997, Ausstrahlung im WDR) und A Bookshelf on Top of the Sky – 12 Stories about John Zorn (Dokumentarfilmpreis Filmfest München 2002, Vorführung u. a. im Museum of Modern Art in New York).

Nach der Geburt ihres zweiten Kindes beschloss Claudia Heuermann allerdings, Filmkarriere und Stadtleben an den Nagel zu hängen und der Zivilisation den Rücken zu kehren. Mit ihrer Familie kaufte sie 2011 ein altes Bauernhaus in Upstate New York, nahe Woodstock, um dort einen Selbstversorgerhof aufzubauen und als Farmerin mit Ziegen und Hühnern in der Wildnis zu leben. Die Abenteuer, die sie dort erlebte, und die existenziellen Erfahrungen, die sie machte, haben ihr Leben für immer verändert.

Im Sommer 2018 kehrte sie zurück nach München, wo sie heute mit ihren Söhnen lebt – allerdings nicht, ohne hin und wieder von einem einsamen Hof in den Bergen zu träumen.

www.instagram.com/claudiaheuermann

Weitere Infos zu Claudia Heuermann

Das könnte Sie interessieren

News

13.1.2021

Neuerscheinungen im Frühjahr 2021

Unsere neue Programmvorschau ist da.

12.1.2021

Aus dem Wohnzimmer die Welt erleben

Wir empfehlen die Live-Stream-Events unserer Kooperationspartner von GRENZGANG.

10.1.2021

Reisetipps für Waghalsige – CONBOOK Good Night Stories mit Markus Lesweng

Die 14. Folge unseres Podcasts ist online.

Alle News

Termine

26.2.2021 • Stuttgart (D)

Franziska Consolati: Reisevortrag bei Globetrotter in Stuttgart

Franziska Consolati liest am 26. Februar 2021 in der Stuttgarter Globetrotter Filiale aus Ins Nirgendwo, bitte! und berichtet von ihren Reiseabenteuern in der Mongolei.

28.2.2021

Virtueller Reisevortrag von Nick Martin bei »Die Welt und Wir«

Bei seinem virtuellen Reisevortrag am 28. Februar 2021 um 20 Uhr im Livestream von »Die Welt und Wir« bietet Nick Martin eine Mischung aus Comedy, verrückten Reisegeschichten und einer ganzen Menge Inspiration.

18.3.2021 • Köln (D)

Franziska Consolati: Reisevortrag bei Globetrotter in Köln

Franziska Consolati liest am 18. März 2021 in der Kölner Globetrotter Filiale aus Ins Nirgendwo, bitte! und berichtet von ihren Reiseabenteuern in der Mongolei.

Alle Termine

Weitersagen